Stimmen

«

Sorgen wegzwitschern, wie Matz der Spatz das macht, wäre wunderbar. Simon begreift die Lektion seines Freundes Matz und gründet einen von Haustür-zu-Haustür-Chor und bringt damit Freude in die Weihnachtszeit.

Was ist denn Weihnachtszeit? Das möchte Matz gerne wissen. Simon erklärt ihm, dass die Menschen die Geburt des Christkindes feiern und in dieser Zeit besonders lieb und friedlich sein sollten, aber dass genau das schwierig sei. Simon gibt sich Mühe, merkt aber, dass es nicht immer gelingt.

Sabine Dänzer-Burri aus Thun erzählt die Singgeschichte und macht den kleinen Spatz zum sympathischen Freund von Simon. Stimmige Güetzli-, Weihnachts- und Winterlieder begleitet Sabine Dänzer mit der Gitarre.

In der Gemeindebibliothek in Volketswil hilft eine Schar Kinder mitsingen und freut sich über den Ausgang der Geschichte. Die Kinder dürfen im Anschluss an die Geschichte sogar die Gitarre von Sabine Dänzer ausprobieren, was sie mit Begeisterung machen.»

Frau Rindlisbacher aus Volketswil

«

Mit ihrer Geschichte D Julia mues zügle gelingt es Sabine Dänzer ausgezeichnet, die Kinder in ihrer Erlebniswelt abzuholen und gemeinsam mit ihnen eine Stunde lang in die zauberhafte Welt Julias einzutauchen.

Die mit ausdrucksstarker Stimme vorgetragenen Lieder umrahmen die Geschichte auf wunderbare Weise.»

Sylvia Bettschen, Lehrerin 1. Klasse

 

«

Kennengelernt habe ich den Gravatto, als ich selber noch keine Kinder hatte. Die lustig-fröhlich-spannenden Geschichten haben mir so gut gefallen, dass ich sie ab und zu mir und meinem inneren Kind zu Gemüte führte. Besonders schön finde ich, dass die mit so warmer Stimme erzählten Kinderabenteuer wunderschön ergänzt werden mit fröhlich-besinnlichen Liedern, welche gleich zum Mitsingen animieren. Endlich habe ich mit diesem speziellen Tonband ein tolles Geschenk gefunden für Kinder und Eltern.

Denn auch wenn die Kassette am selben Tag zum 5-ten Mal im kleinen Kassettenrekorder gewendet und neu abgespielt wird, sind Mutters und Vaters Ohren nicht total strapaziert von krächzend verstellten Piepsstimmen. Da ich mittlerweile selber Mutter von einem 3-jährigen Jungen bin, kann ich aus eigener Erfahrung schreiben – und dasselbe Echo habe ich von zahlreichen beschenkten Eltern: Die Geschichten und Lieder von Sabine Dänzer-Burri ziehen die Kinder auf eine gute Weise in ihren Bann. Sie regen die Phantasie an, beruhigen und begleiten Kinder und Eltern auf eine wunderbare Art durch den Familienalltag. Ja, es sind eben Geschichten, die das Familienleben schrieb.»

Marlise Annen Brand